Ich möchte meine Lampe dimmen - aber wie ?

Diese Frage beschäftigt viele unserer Kunden. Daher geht es auf dieser Seite rund um das Thema Dimmer. Es gibt verschiedene Dimmermodelle sowie Lastarten, die es erforderlich machen, den richtigen Dimmer auszuwählen.

Drehdimmer
Drehdimmer
Tastdimmer
Tastdimmer
 

Im Allgemeinen kann man sagen, das es zwei Dimmer-Grundmodelle gibt, welche auch jeder Schalterhersteller in fast jeder Designlinie zur Verfügung stellt. Dieses wären der sehr verbreitete Drehdimmer und der Tast- bzw. Touchdimmer.

Diese Artikel gibt es jeweils in den verschiedenen Lastarten. Die Funktion eines Drehdimmers ist, wie der Name schon sagt, zum drehen. Mit einem Druck auf den runden Drehknauf schaltet man das Lich an oder aus. Durch Drehen nach rechts oder links, wird das Licht heller oder dunkler. Viele Dimmer sind auch gleichzeitig ein Wechselschalter, so das man diese einfach in bestehende Wechselschaltungen integrieren kann. Ein Tastdimmer integriert sich besser in einer Mehrfachkombination, da die Wippe einer normalen Schalterwippe ähnelt. Das Licht schaltet man durch drücken der Taste.

Anders als beim Drehdimmer wird das Licht durch langes Drücken der Taste nach oben oder unten gedimmt. Das kurze tippen der Wippe, ändert die Dimmrichtung und es wird heller oder dunkler.

Welchen Dimmer brauche ich für meine Lampe?

Wie oben angesprochen, wird der Dimmer nach der entsprechenden Lastart gewählt. Das bedeutet für Sie: "Was habe ich für ein Leuchtmittel, haben ich einen Trafo oder ganz normal 230V?" Diese Information finden Sie z.B auf der Verpackung des Herstellers, teilweise auf dem Leuchtmittel aufgedruckt oder fragen Sie eine Elektro Fachkraft ihres Vertrauens. Es gibt viele verschiedene dimmbare Leuchtmittel auf dem Markt, welche alle ihren speziellen Dimmer benötigen. Folgende sind die gebräuchlichsten und auch die meist verkauften:

  • Glühlampen 230V (Fassung E14 / E27)
  • 230V Halogen Hochvolt ( Fassung GU10)
  • Niedervolt 12V mit elektronischem (Tronic) Trafo (Fassung G4, GX/GU 5,3, GY 6,35)
  • Niedervolt 12V mit konventionellem Trafo (Fassung G4, GX/GU 5,3, GY 6,35)
  • LED - Lampen (viele Fassungen möglich)
  • Energiesparlampen (viele Fassungen möglich) Dimmen nur bedingt möglich. Herstellerangaben beachten!

Wie gehe ich bei der Dimmersuche richtig vor?

Zunächst müssen Sie herausbekommen, welches Schalterprogramm bei Ihnen verbaut ist. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen. Wenn Sie sich für ein Schalterdesign eines Herstellers entschieden haben, müssen Sie wählen zwischen Drehdimmer oder Tastdimmer. Unsere Empfehlung: im VVM Schalter - und Steckdosenshop finden von den einzelnen Herstellern Dimmer aus allen Designlinien.

Dimmeinsätze der Hersteller

Hier finden Sie Links zu den Dimmeinsätzen der einzelnen Schalterhersteller:

 

Jung Dimmereinsätze

Merten Dimmereinsätze

 

Gira Dimmereinsätze

 
 

Dimmerarten

Universaldimmer Der Universaldimmer ist die einfachste Möglichkeit bei einem Dimmereinbau. Er kann fast alle Lastarten dimmen und erleichtert die Auswahl des passenden Artikels. Es gibt ihn zum Drehen wie auch zum Tasten. Ihr Vorteil: Auch wenn sich Sie später für eine neue Lampe und damit verbundenen neuen Lastart entscheiden, brauchen Sie keinen neuen Dimmer kaufen. (Ausgenommen LED-Dimmer).

LED-Dimmer LEDOTRON - Standard Hierbei sind einige wichtige Punkte zu beachten. Verwenden Sie beim dimmen von LED-Lampen nur Markenleuchtmittel, welches laut Hersteller auch dimmbar ist! Die Schalterhersteller haben Kooperationen mit verschiedenen Leuchtmittelherstellern und geben genau an, welche LED´s sie kaufen können. Die Hersteller Jung, Merten und GIRA haben mit OSRAM zusammen einen gemeinsamen Standard entwickelt. Dieser heißt LEDOTRON. Für weitere Informationen klicken Sie HIER! Hier finden Sie die passenden LED-Leuchtmittel.

Dimmer für elektronische Trafos (Phasenabschnittdimmer) Phasenabschnittdimmer sind für das dimmen elektronischer Transformatoren geeignet (kapazitive Last). Sie erkennen die Trafos daran, das diese leichter und kleiner als die herkömmlichen schweren Eisenkerntrafos sind. Teilweise sind diese schon im Lampenschirm eingebaut, so das man nur der Bedienungsanleitung entnehmen kann, ob ein Trafo verbaut ist. 

Dimmer für konventionelle Trafos (Phasenanschnittdimmer)  Phasenanschnittdimmer sind für das dimmen induktiver Lasten, sprich gewickelte Transformatoren geeignet. Diese werden heute eher selterner eingebaut und findet man vornehmlich noch in Altbauten, welche schon bestehende Niedervoltinstallationen mit Strom versorgen.

Elektro-ABC

Elektro ABC

Von A wie Ausschalter bis Z wie Zwischenring. In unserem großen Elektro-ABC werden alle Begriffe zum Thema Schalter und Steckdosen einfach und verständlich erklärt.

FAQ

Die meist gestellten Fragen zu den Themen Elektroinstallation und Schalterprogramme.

Rauchmelderpflicht

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Darum sind Rauchwarnmelder so wichtig: Infos zur Gesetzeslage, Wirkungsweise & Montage.

Schalter & Steckdosen Shop

zum Schalter und Steckdosen Shop

Große Auswahl an Schaltern, Steckdosen und Zubehör. Top Marken wie Berker, Jung und Gira. Hier online bestellen.