Show Faces
show
Alle Schalterprogramme hier im Shop

Riesenauswahl an Schalter & Steckdosen von Gira, Jung, Berker, Merten und Busch-Jaeger. zum Shop

 

Schalterfunktionen: Welche Schalter- & Tasterarten gibt es?

Seitens der Schalterhersteller sind die Schalter teilweise sehr schlecht beschriftet, so dass man nicht erkennen kann, um welche Schaltereinsätze es sich handelt.

Folgende Schalter- /Tasterarten finden Sie in der normalen, standardmäßigen Elektoinstallation bei Neubau, Renovierung, Austausch, usw.Klicken Sie einfach auf die jweiligen Begriffe und direkt darunter erscheinen die dazugehörigen Erläuterungen nebst Verlinkung auf die entsprechenden Produkte im VVM Online Shop.

Achtung: Im Zweifelsfall kontatieren Sie einen Elektro-Fachmann vor Ort.

Aus-/Wechselschalter
 

Welche Schalter- / Tasterarten sind die gebräuchlichsten?

Aus/Wechselschalter

Der Wechselschalter ist der gebräuchlichste und am meisten gekaufte Schalter auf dem Markt. Eine Kombination aus einem normalen Ausschalter (Licht an oder Licht aus von einer Schaltstelle aus), sowie einem Wechselschalter (Licht an oder Licht aus von zwei Schaltstellen).

BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Ausschalter 2pol.

Beim 2pol. Ausschalter wird die Phase und der Null gleichzeitig geschaltet. Dieses kommt häufig bei Heizungsanlagen, Pumpen usw. zum Einsatz. Dieser Schalter wird bei der normalen Wohnungsinstallation eher weniger benötigt. Für den „Heizung-Notschalter“ finden Sie in jedem Design die passende Wippe oder den beschrifteten Rahmen.

  BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Kontrollschalter

Der Kontrollschalter ist der Schalter mit Licht, also einer integrierten Glimmlampe. Wird sehr häufig in Badezimmer oder Toiletten eingebaut um zu zeigen, dass der Raum besetzt ist. Eine andere Möglichkeit der Anwendung wäre die Orientierungsanzeige. Dann leuchtet die Glimmlampe dauerhaft, um z.B. im Dunkeln den Schalter besser finden zu können. Wichtig bei der Montage ist der Null-Leiter. Dieser wird an der N-Klemme des Schalters angeschlossen. Anders ist die Funktion des Kontrollschalters nicht möglich.

 BerkerGlimmlampeBusch-JaegerGiraJung Merten

Kreuzschalter

Kreuzschalter Ein Schalter der in der Standard-Elektroinstallation nur noch selten verwendet wird. Der Kreuzschalter wird dann verwendet, wenn man einen Verbraucher (z.B. eine Lampe) von drei Schaltstellen aus schalten möchte. Man benötigt für eine Kreuzschaltung zwei Aus/Wechselschalter und einen Kreuzschalter).

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Serienschalter

Der Schalter (Serienschalter) mit der Doppelwippe. Man kann mit einem Serienschalter zwei Verbraucher schalten. Verwendet wird der Serienschalter häufig im Badezimmer, Küche oder Wohnzimmer. Zu beachten ist dabei nur, welche Kabel zur Verfügung stehen.

Optisch kann er leicht mit einem Wechsel/Wechselschalter verwechselt werden. Von der Funktion kann man sich eine Serienschaltung so vorstellen, dass man eine ankommende Stromleitung in zwei weiterführende Leitungen teilt. So schaltet man dann z.B. in der Küche die Unterschrankbeleuchtung, sowie die Hauptlampe an der Decke. 

BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Doppel/Wechselschalter

oder Wechsel/Wechselschalter Auch hier passt eine Doppelwippe/Serienwippe auf den Schalter. Der Unterschied zu einem Serienschalter sind zwei Stromkreise, die in einem Schalter getrennt voneinander geschaltet werden können. Gedanklich kommen zwei getrennte Stromleitungen an jeder Wippe an und gehen auch wieder getrennt voneinander weg. Somit haben Sie zwei Schalter in einer Unterputzdose und sparen sich den Platz im Rahmen.

  BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Taster, Schließer 1pol. / Treppenhausschalter / Klingeltaster

Der meist verkaufte Taster bei der normalen Elektroinstallation. Verwendung findet der Taster, Schließer in jeder Treppenhausschaltung bzw. Relaisschaltung, wenn man mehr als drei Schaltstellen braucht, von der man schalten möchte. Auch als „Klingeltaster“ kann man diesen Artikel verwenden.

Die Funktion beschreibt sich ganz einfach. Wenn man die Taste drückt, schließt sich der Stromkreis und bewirkt somit eine Reaktion. Es schaltet etwas. Das kann das Licht, die Klingel, etc. sein, die auf das Tasten reagieren. Durch eine Feder im Schalter klickt die Tasterwippe nach Betätigung immer wieder in die ursprüngliche Position zurück. Das bewirkt, dass der Stromkreis sofort wieder unterbrochen wird.

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Taster, Schließer 1pol. mit N-Klemme

Der Taster, Schließer ist ja bereits beschrieben. Jedoch gibt es in Treppenhäusern auch oft Taster mit Beleuchtung. Dann ist im Taster ein entsprechendes Glimmelement eingebaut, um im Dunkeln den Taster besser finden zu können. Die Funktion ist hier die gleiche wie beim Kontrollschalter. Es wird der Null-Leiter benötigt, der an der N-Klemme angeschlossen wird.

   BerkerN-KlemmeBusch-JaegerGiraJungMerten

 
 
 
 
 

Unterschiede

Hier können Sie nachlesen, was genau der Unterschied ist zwischen:

 
 
 

Taster, Wechsler 1pol.

Ähnlich dem Taster, Schließer ist die Funktion des Wechslers. Dieser ist jedoch so aufgebaut, dass man ihn als Öffner oder als Schließer benutzen kann. Demnach schließt man die Kabel so an, dass bei Betätigung des Tasters ein Kontakt geöffnet oder geschlossen wird. Je nach dem, was für ein Relais man ansteuert. Was benötigt wird, steht immer in der entsprechenden Bedienungsanleitung.

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Wechsel/Wechseltaster

Ähnlich dem Wechsel/Wechselschalter gibt es natürlich auch einen Wechsel/Wechseltaster. Getrennt voneinander, haben Sie zwei Taster, Schließer 1pol. und können somit z.B. zwei Relais ansteuern.

Busch-JaegerGiraJungMerten

Zugschalter

 Wie schon der Name sagt, reagiert der Zugschalter auf Zug. Häufig verwendet als „Notschalter“ mit einer entsprechenden Schnurableitung. Zieht man an der Schnur, schaltet der Zugschalter und gibt Alarm oder schaltet ein Licht. Man kennt diesen Schalter in einer kleineren Form auch in Nachttischlampen.

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Jalousieschalter

Der Jalousieschalter ist zur Einzelsteuerung von Rollladen, Jalousien oder ähnlichen Motoren. Dieser Schalter ist gegeneinander so verriegelt, dass man nur einen Aufwärts- oder einen Abwärtsbefehl geben kann. Vorteil zum Jalousietaster ist, dass man die Wippe umlegt und der Motor dann eigenständig in die Endposition fährt. Als passende Wippe zum normalen mechanischen Jalousieschalter passt die geteilte Wippe mit den Pfeilsymbolen für auf/ab.

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Jalousietaster

Den Jalousietaster empfehlen wir nur in Verbindung mit einer Relaisschaltung, wenn Sie Fenstergruppen schalten und eine Zentralsteuerung haben, wo Sie diese Gruppen einzeln oder zusammen ansteuern können. Bei der Verwendung eines Jalousietasters bei der Einzelsteuerung müssen Sie die Taste so lange gedrückt halten, bis der Rollladen in der gewünschten Position ist. Dies ist von den meisten Kunden nicht gewünscht und führt oft zu Rücksendungen.

 BerkerBusch-JaegerGiraJungMerten

Zeitschalter

Den Zeitschalter gibt es in verschiedenen Varianten. Zum einen mechanisch zum Drehen, bis hin zur elektronischen Zeitschaltuhr, wo Sie Tages- oder Wochenprogramme speichern können. Die Aufgabe eines Zeitschalters ist das zeitgesteuerte Schalten eines Verbrauchers. Dieses kann ein Licht sein, die Pumpe im Gartenteich oder Ähnliches.  

  Berker  GiraMerten

Tastschalter

Wie der Name schon sagt, eine Kombination aus Taster und Schalter. Die Mechanik funktioniert wie ein normaler Schalter. Somit kann der Tastschalter in jede beliebige Elektroinstallation integriert werden. Das Wort „Tast“ bedeutet, dass nach dem Schalten die Wippe durch eine Feder, ähnlich wie beim normalen Taster, in die Ausgangsposition zurück springt. Der Vorteil beim Tastschalter ist das gleichmäßige Schaltbild im Rahmen, wenn man mehrere Schaltstellen untereinander hat.

Dreistufen-Drehschalter

Dieser Schalteinsatz kommt eher selten zum Einsatz. Man kennt diesen Schalter beim Betrieb von Ventilatoren. Durch einen Widerstand im Schalter werden so verschiedene Schaltstufen realisiert.

Schlüsselschalter

Der Schlüsselschalter funktioniert von der Grundfunktion wie ein Taster, nur das man mit einem Schlüssel im Schloss durch drehen schaltet. Man kennt den Schlüsselschalter vom elektronischen Garagentorantrieb. Dort wird häufig ein Schlüsselschalter verwendet, um dem Motor einen Impuls zu geben, das er aus- oder abfährt.

GIRA

Dämmerungsschalter

Dieser ist kein Schalter zum manuellen schalten. Durch Sensorik erkennt der Dämmerungsschalter einen meist einstellbaren, vordefinierten Lichtwert und schaltet dann einen Verbraucher, z.B. ein Licht im Hauseingang automatisch an, bis es morgens wieder hell wird. Somit sparen Sie sich den Einsatz eines Zeitschalters und passen das Licht immer der aktuellen Tages- oder Nachtzeit an.

Automatikschalter / Bewegungsmelder

Der Automatikschalter kann auch als Bewegungsmelder beschrieben werden. Er schaltet automatisch Licht, so wie es technisch möglich ist. Entweder bei Bewegung oder in Verbindung mit Zeit. Komfortschalter haben noch die Möglichkeit, manuell „Dauer ein“ oder „Dauer aus“ einzustellen. So haben Sie die Hände frei und müssen nicht mehr schalten. Besonders beliebt in dunklen Fluren und Treppenhäusern, sowie in Räumen, wo gerne mal vergessen wird, das Licht auszuschalten.

GIRA

Experten Tipps

Experteninterviews

Wohnen, Bauen, Renovieren - Experten geben Rat.

Elektro-ABC

Elektro ABC

Von A wie Ausschalter bis Z wie Zwischenring.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Thema Elektroinstallation

Die Antworten auf die meist gestellten Fragen rund um das Thema Elektroinstallation.

Rauchmelderpflicht

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Infos zur Gesetzeslage, Wirkungsweise & Montage.

Schalter & Steckdosen Shop

zum Schalter und Steckdosen Shop

Große Auswahl an Schaltern, Steckdosen und Zubehör. Top Marken wie Berker, Jung und Gira. Hier online bestellen.